28 Juli 2021

Das Leben ist so einfach geworden

Was war das Leben früher doch kompliziert. Vor allem dann, wenn man als guter Mensch gelten wollte. Das fing schon im Christentum an. Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst. Ich soll meinen Nächsten lieben? Selbst wenn es Erik ist, der Stinkstiefel, der mir die ganze Schulzeit versaut hat? Oder meinen Chef, der keine Möglichkeit auslässt, mir immer mehr Arbeit aufzudrücken? Den soll ich lieben? Den liebt doch niemand! Und das mit der Wange? Wenn dir jemand auf die rechte Wange schlägt, halte ihm die linke hin. Geht’s noch? Bin ich etwa Masochist? Dem Idioten, der so etwas macht, trete ich gegen das Bein, dass er drei Wochen mit Krücken laufen muss. Früher sollte man liebevoll und respektvoll mit seinen Mitmenschen umgehen. Und wenn sie es gar nicht verdienen? Wenn sie blöd sind? Man sollte ihnen in der Not helfen. Die meisten sind doch selbst daran schuld, wenn sie Hilfe brauchen. Ganz schön anstrengend, jedem Trottel helfen zu müssen. Nein, früher war es wirklich schwer, wenn man ein guter Mensch sein wollte.

Heute ist das viel einfacher. Man lässt sich zwei Mal impfen und fortan gilt man als solidarischer, als verantwortungsbewusster Mensch, der viele unschuldige Leben rettet. Kurz gesagt, man ist ein guter Mensch.

Überhaupt, ist das Impfen nicht die neue Taufe? Sie wäscht uns rein von der Corona-Sünde. Sie gibt uns unsere Unschuld, unsere Virenfreiheit zurück. Johannes der Täufer würde heute Johannes der Impfer heißen. Und Jesus würde zum Impfzentrum wandern, den Ärmel hochkrempeln, um sich von ihm piksen zu lassen. Dann würde er in die Welt hinausziehen und die frohe Botschaft vom ewigen Leben verbreiten.

Das Leben ist so einfach geworden.

Und was ist mit deinen Freunden?

Schlagwörter: ,
Simon Wald © 2020. All rights reserved.

Verfasst 28. Juli 2021 von simon in category "Corona-Tagebuch", "Satire

1 COMMENTS :

  1. By Fred Lang on

    „Das Leben ist so einfach geworden.“

    Wer glaubt, wird seelig.

    Co… Co… Co…Corona
    so was war noch nie da!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.